Der unglücklich glückliche Unternehmer und sein Webdesigner

Hannes der Unternehmer und sein Erfolg

Vor einigen Jahren hatte sich Hannes P. (42, Unternehmer) von einem Webdesigner eine eigene Webseite machen lassen. Seine Kunden kennen Hannes als vertrauenswürdigen Unternehmer, der zu seinem Wort steht und seine Kaffeemaschinen sind beliebt. Das spiegelt sich in seinem stetig wachsendem Kundenstock. Seine zufriedenen Kunden geben tagtäglich Empfehlungen an ihn weiter. Um sein Geschäft noch mehr anzukurbeln, beschloss er auf einer Messe präsent zu sein. 

1.Messetag- Es herrschte Begeisterung

Am Morgen des ersten Messetages, gönnte er sich einen Kaffee aus einer seiner Kaffeemaschinen. Nach dem Einlass der Messebesucher war es soweit: Die ersten potenziellen Kunden kamen auf Hannes zu. Im Umfeld seines Messestandes duftete es nach frisch geröstetem Kaffee. Seine Kunden waren vom Geschmack seines Kaffees und vom Design der Kaffeemaschinen begeistert. Einige Kunden beschlossen am Abend über das Bestellformular auf seiner Webseite gleich eine neue Kaffeemaschine zu bestellen. 

2.Messetag – Der Rückschlag

Am darauf folgenden Tag kamen Messebesucher auf ihn zu und sagten: “Gestern wollten wir uns eine Kaffeemaschine auf deiner Webseite bestellen, doch dein Bestellformular funktioniert nicht richtig. Darüber hinaus sind wir verunsichert, weil das Design deiner Webseite nicht zu deinen Kaffeemaschinen passt. Die Maschinen sind modern, aber deine Webseite sieht veraltet aus.”   


Also versprach Hannes seinen Besuchern, das Bestellformular simpler zu gestalten. Er rief sofort seinen Webdesigner an, um diese Änderung vorzunehmen.

Der Webdesigner teilte ihm mit das jede Änderung Geld kostet und er ihm ein Angebot legen würde. 

Einige Tage später bekam Hannes das Angebot des Webdesigners. Er war schockiert über den Preis für diese Kleinigkeit. Weiters schrieb der Webdesigner: Momentan bin ich ausgelastet. In 2-3 Monaten beginne ich damit. 

Hannes lief Gefahr seine Glaubwürdigkeit und sein Vertrauen zu verlieren. 

Die Lösung des Problems am eigenen Schreibtisch

Die Messe war vorbei und Hannes saß an seinem Schreibtisch. Er suchte im Internet nach einer geeigneten Lösung für seine Herausforderung. Nach unzähligen Artikeln fiel sein Blick auf einen, der seiner Geschichte ähnlich war und klickte drauf. Durch diesen Artikel wurde er auf die Marketingagentur FallenEight aufmerksam. Er rief an und erzählte sein Problem. Die Agentur bot ihm eine komplette Überarbeitung seiner Webseite und die Einbindung eines simpleren Formulares an. 

Zu Hannes Überraschung bot das neue Angebot mehr Leistung zum gleichen Preis. Weiters erklärte die Agentur: Wir können sofort damit beginnen.

Das Vertrauen kam zurück und der Umsatz stieg

In den darauf folgenden Monaten spürte Hannes einen Anstieg seiner Verkaufszahlen. Sein Erfolgsrezept war eine Paarung aus Messepräsenz und Überarbeitung seiner Webseite samt Bestellformular. Somit sicherte er sich seine Glaubwürdigkeit und hielt wieder einmal sein Versprechen.